Offener städtebaulicher Ideenwettbewerb – Ankauf

Für das Postquartier in Ravensburg war ein städtebaulicher Entwurf gesucht, der den Außenraum um das historische Postgebäude belebt und die Funktion des Bahnhofsvorplatzes als “Tor zur Altstadt” stärkt.

Im Zusammenspiel mit dem Altbau umfasst die vorgeschlagene Blockrandbebauung einen Innenhof, der von zwei Seiten des Bahnhofsvorplatzes zugänglich ist. Nutzungen wie Gastronomie und Handel dienen als Anziehungspunkte für die Bürger der Stadt und beleben somit das Umfeld des Bahnhofs.

Die vorgesehenen Lochfassaden orientieren sich an der Gebäudehülle des historischen Postgebäudes, kennzeichnen das Gebäude aber durch die präzise Anordnungen der Öffnungen sowie die Verwendung von weißem Beton eindeutig als modernen Neubau. Basierend auf dem Entwurf des offenen städtebaulichen Ideenwettbewerbs wurde das Büro zur Teilnahme am anschließenden Realisierungswettbewerb eingeladen.